Zahnärztliche Hypnose und Kommunikation

Das Z-Curriculum bildet die Grundausbildung in Hypnose und therapeutischer Kommunikation. Es richtet sich primär an Zahnärzte, aber auch an Ärzte, Psychologen und Heilpraktiker. Die Ausbildung erstreckt sich über 6 Wochenenden. Nach zusätzlicher Supervision (mindestens 32 Stunden und 3 dokumentierte Fallvorstellungen) ist eine Zertifizierung durch die DGZH e. V. möglich.


Zielgruppen

Zahnärzte, Ärzte, Psychologen


Inhalte

  • Was ist Hypnose und Trance?
  • Sinnesmodalitäten
  • Suggestive Kommunikation
  • Direkte und indirekte Tranceinduktion
  • Sprachmodelle (z. B. Milton-Modell)
  • Besonderheiten der Kinderhypnose
  • Hilfreiche NLP-Formate
  • Anwendungsbereiche (chron. Schmerz, Bruxismus, Myoarthropathie u. A.)

Lernziele

  • Hypnose und Selbsthypnose
  • Patienten (und sich selbst) besser wahrnehmen, Rapport aufbauen und individuell in Trance führen
  • Entspannte Behandlungsabläufe schaffen und dadurch Zeit gewinnen

Methoden

  • Vorträge
  • Demonstrationen
  • Arbeit in Kleingruppen

Fortb.-Punkte

96 (Z1–Z6)

Gebühren

Z1–Z6 komplett: 3.000 Euro

Einzelkurs: 550 Euro / 520 Euro (für DGZH-Mitglieder)


Dokumente


Termine

Z1 - Einführung in die zahnärztliche Hypnose
22.03.2019, 14:00 Uhr, bis 23.03.2019, 17:00 Uhr

Eppendorf, Zahnarztpraxis Dr. Becker
Referent(en): Solveig Becker
Definition und Beschreibung von natürlichen Bewusstseinszuständen:  Autopilotmodus, Trancezustand, Wachzustand. Emotionale Zustände des Patienten  als Trancezustand erkennen und kommunikativ- hypnotisch nutzen lernen.  Einführung in die Tranceerleichterer: Präsens, Verlangsamung, verbales und  nonverbales Pacing, das Utilisationsprinzip Erickson'scher Hypnose und  hypnotischer fokussierter Kommunikation. 3-Worte-Induktion zum  Ressourcentransfer,Atempacing, Präsenztraining

Anmeldeunterlagen anfordern

Z2 - Grundlagen der zahnärztlichen Hypnose
10.05.2019, 14:00 Uhr, bis 11.05.2019, 17:00 Uhr

Eppendorf, Zahnarztpraxis Dr. Becker
Referent(en): Horst Freigang
Definition von Suggestion, Worte als Anker für Zustände, Sprache als  Heilmittel, MiniMax Strategien in der Sprachführung, die "und-nicht-Technik"  zum Umgang mit Widerstand, direkte und indirekte Formen der Suggestion;  Compliance und Arzt-Patient-Beziehung, Seeding-Techniken, PMR als  Induktionstechnik, Trancevertiefungstechniken

Anmeldeunterlagen anfordern

Z3 - Trance und NLP I
21.06.2019, 14:00 Uhr, bis 22.06.2019, 17:00 Uhr

Eppendorf, Zahnarztpraxis Dr. Becker
Referent(en): Solveig Becker
Sinnesspezifische Zielorientierung  in Bezug auf Tranceinduktion, Utilisation von Trancephänomenen  Handschuhanästhesie, Ideomotorik,  posthypnotische Suggestionen, Trancesprache-Milton-Modell, Augenmuster  erkennen, direkte Hypnosetechniken,  Hypnoseeinleitung bei Kindern

Anmeldeunterlagen anfordern

Jetzt Anmeldeunterlagen anfordern!

Sie haben Fragen? Ich berate Sie gerne.


Telefon: 037293 259

E-Mail: info@dgzh-chemnitz.de

* Eingabe erforderlich